11. Mai 2020

Warum dir Ratings zur Berufsunfähigkeit nicht weiterhelfen

Ratings zur Berufsunfähigkeit findet man wie Sand am Meer, also ist doch alles ganz einfach, nur die Versicherung mit den meisten Sternen aussuchen, die am billigsten ist und schon hast du was du brauchst, oder?

So einfach ist es leider nicht. Schaut man sich verschiedene Ratings an, so wundert der Experte sich ein bisschen. Eigentlich schafft es jede Versicherung in irgendeinem Rating – und wenn es selbst bezahlt ist – vorne zu stehen. Objektiv ist etwas anderes.

Auch Stiftung Warentest testet und ganz ganz viele Versicherungen bekommen 5 Sterne – es scheint keine großen Unterschiede mehr zu geben. Oder wenn man Morgen und Morgen glaubt, wieder ganz neue Rating im Mai 2020, gibt es nur ganz wenige Tarife, die als „sehr schwach“ eingestuft sind:

  • Die Bayerische: bAV-FRV-Smart-BUZ (15795), bAV-FRV-Smart-BUZ (15895), bAV-Smart-BUZ (15795), bAV-Smart-BUZ (15895), Smart-BUZ (15795) und Smart-BUZ (15895)
  • InterRisk: BU S-M.A.R.T.
  • Mecklenburgische: bAV-BUZ, BUZ und BUZ (RiLV)
  • Münchener Verein: BR-Classic-BUZ
  • Württembergische: SBU (ArA, Unfall), SBU (AU, Unfall) und SBU (Unfall)

Davon allerdings sind einige Tarife extra abgespeckte Versicherungen, die dafür günstiger angeboten werden, da sollte man also genau hinschauen.

Um das alles durchschauen zu können, müsste man die Prüfkriterien wissen. Diese sind nicht immer transparent. Aber selbst wenn man sie weiß, müsste man selbst erst einmal wissen, was wirklich wichtig ist. Und das ist in jedem Fall unterschiedlich.

Die Berufe, die getestet werden, sind nur in den seltensten Fällen genau dein Beruf. Oft gibt es Besonderheiten. Gesundheit ist immer wichtig – und was hilft es einem, den günstigsten Tarif für deinen Beruf herauszusuchen und hinterher einen großen Zuschlag aus gesundheitlichen Gründen zahlen zu müssen oder viele Ausschlüsse zu haben.

Besonders günstige Versicherungen machen gar keine Voranfragen, also muss sofort ein Antrag eingereicht werden und erst danach erfährt man, was es wirklich kostet. Dann ist es allerdings schon zu spät, denn jede andere Versicherung, die ich dann noch anfragen möchte, stellt eine Frage: haben Sie schon irgendwo eine Ablehnung, Ausschlüsse oder Zuschläge bekommen.

Also ist es erst einmal wichtig:

  • Wo kann ich Risikovoranfragen machen
  • Wo gibt es gute Risikoprüfer, die nicht 08/15 bewerten?
  • Welche Versicherung nimmt dich zu welchen Bedingungen
  • Welche von den Versicherungen, die in Frage kommen, haben die besten Bedingungen?
  • Und jetzt kommt natürlich noch der Preis oben drauf

Ratings sind also nur ein Wert um sich dem Thema anzunähern

Natürlich prüfen wir auch viele Ratings, haben aber auch oft unsere eigene Meinung dazu, da wir selbst die Versicherungsbedingungen prüfen. Das kann dazu führen, dass wir dir andere Versicherungen empfehlen, als vielleicht Finanztest - weil wir natürlich genau auf den Beruf schauen - hier kann es unterschiedlich empfohlene Versicherungen geben - und auf die Gesundheit, auf die Hobbys, denn auch diese werden unterschiedlich bewertet von den einzelnen Versicherungsgesellschaften.

Und das ändert sich auch - ein Test von vor einem Jahr ist schon wieder veraltet. Daher ist so ein Test schon interessant, aber absolut nicht ausreichend, um die für dich passende Versicherung herauszusuchen. Es gibt auch hier immer viele Schritte, zum Ziel zu kommen.

 


Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3